Empowerment

Empowerment

Das Konzept des "Empowerment" bedeutet, die Kontrolle über das eigene Leben zu haben. Es beinhaltet die Vorstellung, dass der Mensch die Kraft hat, sich zu ändern, um mehr Freiheit, Verantwortung und Lebensfreude zu erfahren. Tagtäglich treffen wir mehr oder weniger unbewusst Entscheidungen. Im Sinne des Empowerment-Prinzips ist es hilfreicher, diese Entscheidungen bewusst und lebensbejahend zu treffen als passiv, unbewusst und leidend zu sein. Probleme sollen nicht verleugnet , sondern als Herausforderung betrachtet werden mit dem Wissen, dass sie lösbar sind.

So gesehen ist Empowerment eine neue Haltung, eine neue Art, in der Welt zu sein. Für jeden persönlich bedeutet das die Möglichkeit, mehr Selbstbestimmung und Freiheit zu gewinnen, aber auch Verantwortung zu übernehmen und selbst schöpferisch zu werden, anstatt Opfer zu bleiben. Wem diese Haltung vermittelt werden kann, etwa mit Empowerment-Trainings, geht mit neuem Mut an seine Probleme heran und meistert sein Leben mit gesundem Selbstbewusstsein.

Die Stiftung LEBENSNERV hat eigene Curricula zu Empowerment-Trainings erarbeitet (siehe "Forschungsarchiv" sowie in der Anlage) und arbeitet mit anderen Organisationen zusammen, die solche Trainings anbieten, etwa der ISL e.V.